September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26
27
28
29
30
31
1
 
 
 
 
 
 
 
2
3
4
5
6
7
8
 
 
 
 
 
 
 
9
10
11
12
13
14
15
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
17
18
19
20
21
22
 
 
 
 
 
 
 
23
24
25
26
27
28
29
 
 
 
 
 
 
 
30
1
2
3
4
5
6
 
 
 
 
 
 
 
Dienstag, 10. September 2019
ein Absatz mit den Bildern links und dem Text rechts
Ich schau in den Rückspiegel und er bietet mir den vollen Kontrast zu dem, was ich VOR mir sehe. Während wir einen tiefschwarzen, wolkenverhangenen Himmel hinter uns lassen, fahren wir der Sonne und dem milden, frühen Herbst entgegen. Vielleicht ein Motto für diese 2 Wochen oder auch die nächste Zeit? Noch spüre ich es nicht, das Gute. Der Abschied von meinem "Zweiten" liegt mir noch schwer im Magen. Immer und immer wieder bricht es mir das Mamaherz, die einen für das andere zurück zu lassen. Es dauert etwas, bis ich mir eines meiner wichtigsten Mantras in Erinnerung rufen kann. DA WO DU BIST, SEI GANZ. Einmal mehr geht es um Vertrauen. Die Großen vertrauensvoll zurück lassen und sich um Fluffi kümmern. Fluffi. So sagen seine Brüder zu ihm. So wie sie sagen, dass seine Haut nach Milchstriezel riecht. Zwei Wochen Reha liegen vor uns. Eine lange, lange Fahrt und viel Anstrengung. Da wir direkt bei Schokoladen Zotter vorbei fahren, machen wir eine süüüüße Pause ... Die Ankunft ist überfordernd, nervenaufreibend, mühsam. Wir sind müde. Und morgen, wie so oft morgen, sehen wir weiter ...