Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30
1
2
3
4
5
6
 
 
 
 
 
 
 
7
8
9
10
11
12
13
 
 
 
 
11
 
 
13
 
14
15
16
17
18
19
20
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
 
20
 
21
22
23
24
25
26
27
 
22
 
23
 
24
 
25
 
 
 
28
29
30
31
1
2
3
28
 
29
 
 
 
 
 
 
Freitag, 18. Oktober 2019
ein Absatz mit den Bildern links und dem Text rechts
Wir starten sehr früh. Es ist kalt geworden und wir müssen steil nach oben über zwei Pässe: Nyi La (4030 m) und Ghemi La (4048 m).Die Höhe setzt mir etwas zu, aber wieder überzeugt die sensationelle Landschaft von der Nebensächlikeit der gefühlten Anstrengung. Das Zusammenspiel von schneebedeckten Bergen im Hintergrund, schroffen Felsen die wir erklettern und roten, grünen und gelben Farbtupfern der Pflanzen ist einzigartig . Berg runter geht´s nach Ghami, der drittgrößten Stadt Mustangs, wo wir eine Mittagspause mit einer heißen Suppe einlegen, die uns für die weitere Wanderung stärkt. Dann geht´s weiter, vorbei an der längsten Mani-Mauer Nepals. Nach einer anstrengenden, aber wunderbaren Tour erwartet uns in Charang eine nette Unterkunft - mit heißer Dusche ! und eigener Toilette. Mingmar hat mal wieder bestens für alles gesorgt. Sogar ein Handtuch liegt für mich bereit. ( Die mitgebrachten Funktionshandtücher sind auf Dauer nervig).