Juli 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27
28
29
30
1
2
3
 
 
 
 
 
 
 
4
5
6
7
8
9
10
 
 
 
 
 
 
 
11
12
13
14
15
16
17
 
 
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
19
20
21
22
23
24
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
26
27
28
29
30
31
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
August 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
9
10
11
12
13
14
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
16
17
18
19
20
21
15
 
16
 
17
 
18
 
 
 
 
22
23
24
25
26
27
28
 
 
 
 
 
 
 
29
30
31
1
2
3
4
 
 
 
 
 
 
 
September 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29
30
31
1
2
3
4
 
 
 
 
 
 
 
5
6
7
8
9
10
11
 
 
 
 
 
 
 
12
13
14
15
16
17
18
 
 
 
 
 
 
 
19
20
21
22
23
24
25
 
 
 
 
 
 
 
26
27
28
29
30
1
2
 
 
 
 
 
 
 
Donnerstag, 14. Juli 2022
ein Absatz nur mit Text
14.7.22 Um 6:10 wurde ich von Henrik und Luca zuhause abgeholt und ab ging‘s nach Wiesloch-Walldorf. Von dort aus erst mal nach Mannheim. Zumindest war das der Plan, aber da ging es schon mit den Problemen los. Die S3, die uns nach Mannheim bringen sollte, war nicht pünktlich. Stattdessen waren wir auf die S4 nach Heidelberg angewiesen, und dann eine andere S3 nach Mannheim. Diese hielt jedoch grundlos einige Minuten vor Mannheim, und wir waren uns nicht sicher, ob wir den ICE erwischen würden. Dieser hatte jedoch genauso Verspätung und wir hatten beim Umstieg keine Probleme. Die nächsten 10 Stunden verliefen reibungslos, wir hatten sogar ein eigenes Abteil im ICE. Mit verschiedenen Zügen sind wir dann mit etwas Verspätung über Hamburg, Flensburg und Fredericia bis nach Kopenhagen. Dort angekommen gab es erst einmal eine ganze Menge zu erledigen: Ins Hotel einchecken, Geld tauschen, einkaufen. Als Abendessen haben wir Nudeln (zu viel) mit Tomatensoße (zu wenig) in der Hotelküche zubereitet. Es ist jetzt 23:20 und ich schreibe hier gerade, während die anderen abräumen.