August 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29
30
31
1
2
3
4
 
 
 
 
 
 
 
5
6
7
8
9
10
11
 
 
 
 
 
 
 
12
13
14
15
16
17
18
 
 
 
 
 
 
 
19
20
21
22
23
24
25
 
 
 
 
 
24
 
25
 
26
27
28
29
30
31
1
26
 
 
 
 
 
31
 
 
September 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26
27
28
29
30
31
1
 
 
 
 
 
 
1
 
2
3
4
5
6
7
8
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
10
11
12
13
14
15
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
17
18
19
20
21
22
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
24
25
26
27
28
29
23
 
24
 
25
 
 
 
 
 
30
1
2
3
4
5
6
 
 
 
 
 
 
 
Oktober 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30
1
2
3
4
5
6
 
 
 
 
 
 
 
7
8
9
10
11
12
13
 
 
 
 
 
 
 
14
15
16
17
18
19
20
 
 
 
 
 
 
 
21
22
23
24
25
26
27
 
 
 
 
 
 
 
28
29
30
31
1
2
3
 
 
 
 
 
 
 
Montag, 9. September 2013
Fredericksburg (Virginia) – Savannah (Georgia)
ein Absatz mit den Bildern links und dem Text rechts
Der heutige Morgen verläuft wieder in gewohnten Bahnen und wir verlassen das Americas Best Value Inn in Fredericksburg North (Virginia) nicht allzu spät am Vormittag. Uns steht mal wieder ein reiner Fahrtag bevor und wir nehmen wieder die Interstate 95, die uns heute so weit wie möglich nach Süden führen soll...
ein Absatz mit dem Text links und den Bildern rechts
Lake Marion: auf einer schier endlosen Brücke überqueren wir den Lake Marion,
den mit 450 km² größten See in South Carolina
Regen: Papa (Eno) steuert uns sicher auf der Interstate 95 Richtung Süden
durch die schweren Regenschauer in South Carolina
ein Absatz mit den Bildern links und dem Text rechts
Während wir Walterboro, Yemassee und Ridgeland passieren, bricht langsam der Abend herein. Wir überqueren nach Hardeeville noch die Grenze nach Georgia und beschließen hier in Savannah, der ersten größeren Stadt nach der Grenze, ein Americas Best Value Inn zu suchen. Wir haben die Wahl zwischen zwei Motels, finden aber das auf der Ogeechee Road nicht. Also fahren wir zu dem im Ortsteil Garden City, wo wir wieder ein hübsches Zweibettzimmer bekommen und uns auch recht bald alle schlafen legen...