August 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29
30
31
1
2
3
4
 
 
 
 
 
 
 
5
6
7
8
9
10
11
 
 
 
 
 
 
 
12
13
14
15
16
17
18
 
 
 
 
 
 
 
19
20
21
22
23
24
25
 
 
 
 
 
24
 
25
 
26
27
28
29
30
31
1
26
 
 
 
 
 
31
 
 
September 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26
27
28
29
30
31
1
 
 
 
 
 
 
1
 
2
3
4
5
6
7
8
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
10
11
12
13
14
15
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
17
18
19
20
21
22
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
24
25
26
27
28
29
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
 
 
30
1
2
3
4
5
6
 
 
 
 
 
 
 
Oktober 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30
1
2
3
4
5
6
 
 
 
 
 
 
 
7
8
9
10
11
12
13
 
 
 
 
 
 
 
14
15
16
17
18
19
20
 
 
 
 
 
 
 
21
22
23
24
25
26
27
 
 
 
 
 
 
 
28
29
30
31
1
2
3
 
 
 
 
 
 
 
Samstag, 14. September 2013
Wesley Chapel (Florida) – Mobile (Alabama)
ein Absatz mit dem Text links und den Bildern rechts
Rodeway Inn: unser Jeep vor dem Rodeway Inn in Wesley Chapel, Florida
ein Absatz nur mit Text
Nach einer Stärkung im Steak&Shake geht's weiter auf der Interstate nach Norden vorbei an Ocala, Gainesville bis nach Lake City, wo wir auf die Interstate 10 (die uns in den nächsten Tagen bis nach Kalifornien führen soll) Richtung Westen fahren. Vorbei an Live Oak und Madison kommen wir nach Tallahassee, der Hauptstadt von Florida. Wir halten uns aber nicht auf, sondern fahren weiter und überqueren bei Chattahoochee die Zeitzonengrenze von Eastern Time zu Central Time. So bekommen wir also unsere (zwei Wochen zuvor in Indiana) verlorene Stunde zurück...
ein Absatz mit den Bildern links und dem Text rechts
Während unserer Weiterfahrt auf der Interstate 10 in Richtung Westen werden wir regelrecht von Insekten bombardiert, die gegen unsere Frontscheibe klatschen und Papa fast die Sicht nehmen. Zum Glück ist auf der Interstate nicht wirklich viel los. Deshalb kommen wir auch zügig voran, obwohl wir (wenn auch in einiger Entfernung) an Tourismushochburgen wie Panama City vorbei fahren. Die Sonne geht langsam unter und wir passieren De Funiak Springs, Crestview und Pensacola, bevor wir, nach fünf Tagen in Florida, über die Grenze ins benachbarte Alabama kommen...
ein Absatz nur mit Text
Hier, im Herzen der Südstaaten, fahren wir, da es bereits wieder später Abend ist, nur noch bis nach Mobile, wo endlich wieder alle möglichen Motels in der Nähe der Interstate vertreten sind. Wir entscheiden uns für das American Best Value Inn, welches uns bisher immer mit seinem Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen konnte (außerdem ist Papa schon während unserer Reisvorbereitung Mitglied im Best Value Club geworden, wodurch wir bei jeder Übernachtung nochmals sparen) und gehen auch gleich alle ins Bett...