August 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29
30
31
1
2
3
4
 
 
 
 
 
 
 
5
6
7
8
9
10
11
 
 
 
 
 
 
 
12
13
14
15
16
17
18
 
 
 
 
 
 
 
19
20
21
22
23
24
25
 
 
 
 
 
24
 
25
 
26
27
28
29
30
31
1
26
 
 
 
 
 
31
 
 
September 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26
27
28
29
30
31
1
 
 
 
 
 
 
1
 
2
3
4
5
6
7
8
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
10
11
12
13
14
15
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
17
18
19
20
21
22
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
24
25
26
27
28
29
23
 
24
 
 
 
 
 
 
30
1
2
3
4
5
6
 
 
 
 
 
 
 
Oktober 2013
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30
1
2
3
4
5
6
 
 
 
 
 
 
 
7
8
9
10
11
12
13
 
 
 
 
 
 
 
14
15
16
17
18
19
20
 
 
 
 
 
 
 
21
22
23
24
25
26
27
 
 
 
 
 
 
 
28
29
30
31
1
2
3
 
 
 
 
 
 
 
Donnerstag, 19. September 2013
Yuma – Point Loma – Mission Beach (San Diego) – La Jolla (San Diego) – El Cajon
ein Absatz mit den Bildern links und dem Text rechts
Erst am späten Vormittag kommen wir, nach einem guten Frühstück, von unserem Motel in Yuma los und überqueren nach nur wenigen Minuten Fahrt auf der Interstate 8 Richtung Westen den Colorado River und damit auch die Grenze von Arizona nach Kalifornien. Dabei wechseln wir erneuten die Zeitzone (von der Mountain zur Pacific Time Zone), aber diesmal bekommen wir keine Stunde geschenkt (weil es in Arizona keine Sommerzeit gibt, in Kalifornien aber schon). Kurioser Weise sind wir schon seit einem Tag in der "richtigen Zeit", ohne das wir es gemerkt haben (unsere Uhren in Telefon und Auto haben sich wohl automatisch umgestellt)...
ein Absatz mit dem Text links und den Bildern rechts
Algodones-Dünen: die Interstate 8 von Yuma nach San Diego
führt nicht nur entlang der Mexikanischen Grenze,
sonder auch mitten durch das Sanddünenfeld der Algodones-Dünen,
die ein Teil der Colorado-Wüste sind, die wiederum Teil der Sonora-Wüste ist
ein Absatz mit den Bildern links und dem Text rechts
Wir durchqueren noch das Imperial Valley, welches sehr weit, aber weniger trostlos ist und auf den Niveau des Meeresspiegels liegt, bevor wir in die Laguna und Cuyamaca Mountains kommen, wo unser Jeep einen steilen Aufstieg meistern muss und wir innerhalb kürzester Zeit eine Höhe von 1274 m erreichen. Die Landschaft auf dem Weg nach oben ist ohne jegliche Vegetation und es liegen gigantische Felsbrocken zu beiden Seiten der Fahrbahn. Doch damit verlassen wir nun endgültig die Sonora-Wüste und die Abfahrt auf der anderen Seite führt uns dann auch durch den Cleveland National Forest nach San Diego an die Pazifikküste, wo wir gegen Mittag ankommen...
ein Absatz mit dem Text links und den Bildern rechts
Ocean Beach: hier am traumhaften (aber trotzdem menschenleeren) Ocean Beach, San Diego
endet unsere 5000 km lange Ost-West-Querung der Vereinigten Staaten
beginnend in Fort Lauderdale, Florida am Atlantik bis hier her an den Pazifik
ein Absatz nur mit Bildern
San Diego Bay: der Blick vom Point Loma auf die 19 km lange San Diego Bay, an der man rechts auf der Halbinsel Coronado und im Hintergrund (im Dunst verschwindend) San Diego erahnen kann
Cabrillo National Monument: das 1939 gefertigte, über 4 m hohe, ca. 7 t schwere Cabrillo National Monument
am Point Loma etwa 128 m über der Bucht von San Diego ehrt Juan Rodríguez Cabrillo,
der 1542 als erster Europäer an der Westküste Nordamerikas landete
Old Point Loma Lighthouse: Mama (Katy) und ich (im Tuch) vor dem 1855 erbauten alten Leuchtturm
auf der höchsten Erhebung (128 m) von Point Loma,
einer Halbinsel vor der Bucht von San Diego
ein Absatz mit den Bildern links und dem Text rechts
Nachdem wir hier oben alles auskundschaftet haben, verlassen wir Point Loma nicht gleich wieder, sondern fahren noch nach unten zum Neuen Leuchtturm. Auch wenn hier viel, wegen militärischer Nutzung, abgesperrt ist, gibt es doch einen Zugang zum Meer und da gerade Ebbe ist, können wir auf dem felsigen Meeresboden herumklettern und in kleinen Wasserlöchern zurückgebliebene Meeresbewohner, wie Muscheln, Schnecken und Krabben, beobachten. Danach verlassen wir nun aber doch Point Loma wieder, jedoch nicht ohne noch einmal kurz am Veteranenfriedhof (Fort Rosecrans National Cemetery) zu halten...
ein Absatz nur mit Bildern
Fort Rosecrans National Cemetery: auf der Halbinsel Point Loma in San Diego, Kalifornien liegt seit 1882 der 31,4 Hektar große Veteranenfriedhof Fort Rosecrans National Cemetery
ein Absatz mit dem Text links und den Bildern rechts
Mission Beach: der fast 2 Meilen (über 3 km) lange Strand von Mission Beach, San Diego, Kalifornien
ist trotz des tollen Wetters nur spärlich besiedelt
ein Absatz nur mit Text
Papa findet die Adresse seines Freundes Rodolph auf Anhieb und die Wiedersehensfreude der beiden ist riesig. Sie haben vor über fünf Jahren in Deutschland zusammen gearbeitet und sich seitdem nicht mehr gesehen (sondern nur miteinander geschrieben). Wir lernen Rodolphs Frau und Kinder kennen und erfahren, dass er gerade im Umzugsstress ist. Er nimmt sich trotzdem viel Zeit für uns, zeigt uns sowohl die alte, als auch die neue Wohnung, führt uns zu einer dringend benötigten Tankstelle und wir gehen alle zusammen groß zu Abend essen. Es ist ein wunderschöner Abend und vor allem die beiden Familienväter genießen ihr Wiedersehen...
ein Absatz nur mit Text
Nach dem Abschied von Rodolph und seiner Familie fahren wir nach El Cajon, einem Vorort von San Diego, durch den wir heute schon bei unserer Ankunft gefahren sind und wo wir das American Best Value Inn bereits von der Interstate aus gesehen haben. Wir bekommen auch ohne Probleme ein hübsches Zweibettzimmer (sogar mit Terrasse) und da es schon wieder recht spät ist, gehen wir auch alle gleich schlafen...