Februar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28
29
30
31
1
2
3
 
 
 
 
 
 
 
4
5
6
7
8
9
10
 
 
 
 
 
 
 
11
12
13
14
15
16
17
 
 
 
 
 
 
 
18
19
20
21
22
23
24
 
 
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
26
27
28
1
2
3
25
 
26
 
27
 
28
 
 
 
 
März 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25
26
27
28
1
2
3
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
5
6
7
8
9
10
4
 
5
 
6
 
 
8
 
 
10
 
11
12
13
14
15
16
17
 
 
 
 
15
 
16
 
17
 
18
19
20
21
22
23
24
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
26
27
28
29
30
31
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
1
 
 
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
9
10
11
12
13
14
8
 
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
16
17
18
19
20
21
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
 
22
23
24
25
26
27
28
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
30
1
2
3
4
5
29
 
 
 
 
 
 
 
Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29
30
1
2
3
4
5
 
 
 
2
 
3
 
 
5
 
6
7
8
9
10
11
12
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
14
15
16
17
18
19
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
21
22
23
24
25
26
 
 
 
 
 
 
 
27
28
29
30
31
1
2
 
 
 
 
 
 
 
Samstag, 20. April 2019
ein Absatz nur mit Text
Am Samstagmorgen konnte mir selbst das Spiel des VfB's in Augsburg die Laune nicht verderben. Ich fuhr mit Sandra zusammen zurück nach Santa Marta, verabschiedete mich von ihr uns suchte Linus und Jannik in ihrem inzwischen gewechselten Hostel auf. Wieder vereint, machten wir uns nach dem Mittagessen auf den Weg nach Cartagena. Aus der erwarteten 5 stündigen Busfahrt wurde eine 9 stündige Odyssee. Mein ekliger Nebensitzer und eine Klimiganlage die wirklich alles aus sich herausholte, machten die Fahrt zu einer lästigen Zeit. Gegen 20 Uhr erreichten wir endlich die 4. größte Stadt Kolumbiens, nahmen wie gewohnt ein Taxi und checkten in unserem Hostel ein. Nach dem Abendessen verabschiedete sich Jannik wie gewohnt schnell. Linus und ich hingegen gingen noch in eine Bar auf dem kleinen Marktplatz. Neben Breakdancern und einem Michael Jackson Imitator hatte auch die Fremdscham einen kurzen Auftritt. Ein recht fetter Südamerikaner hatte sich ein Kokusnussbikini angezogen und tanzte in schlechtester Shakiramanier. Die Gesichter der Leute sprachen Bände. (Nacht in Cartagena)